News

Newsletter 4/2008

In Zeiten einer Finanzkrise mit Rettungsaktionen von Regierungen und ersten  Auswirkungen auf die „Realwirtschaft“ verlagern sich auch für uns Anwälte die Arbeitsschwerpunkte. Wir stehen Ihnen nicht nur bei Investitionen und dem Abschluss neuer Verträge, sondern auch in einer Krise oder in Streitsachen kompetent und praxisorientiert bei. Die Beiträge in diesem Newsletter behandeln wieder einige interessante Rechtsfragen, die unter den Vorzeichen der schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen umso wichtiger werden:

Petra Rindler und Christina Nagel befassen sich mit der zum Zweck der Bekämpfung von Schwarzarbeit erweiterten Bau-Auftraggeberhaftung. Mit der Vergaberechtsnovelle 2008, die Änderungen im Rechtsschutz und eine Verwaltungsvereinfachung anstrebt, beschäftigen sich Petra Rindler und Anneliese Dittrich in einem weiteren Beitrag. Inwieweit im Rahmen der Gewährleistung einem Auftragnehmer eine Verbesserungsmöglichkeit und damit eine zweite Chance eingeräumt werden muss, untersucht Manfred Wiener. Christoph Henseler befasst sich mit der Energieausweis-Vorlagepflicht, die ab 1.1.2009 nicht nur für Neubauten sondern auch für Altbauten gilt. Wie man sich vor konkurrenzierenden Tätigkeiten ausgeschiedener Mitarbeiter schützen kann, erläutert Wilfried Opetnik in seinem Beitrag. Peter Karlberger zeigt schließlich auf, dass der Gesetzgeber bei der Einforderung von Stammeinlagen im GmbH-Gesetz eine sprachlich verunglückte Regelung getroffen hat und liefert den entsprechenden Verbesserungsvorschlag gleich mit.

Wir hoffen, damit wieder einige interessante Themen für Sie aufbereitet zu haben und wünschen Ihnen für die kommenden Zeiten viel Zuversicht, ein schönes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr 2009!

Hannes Pflaum

pkp-newsletter 4-2008

zurück