News

Immer informiert bleiben!

Melden Sie sich jetzt zu unserem kostenlosen Newsletter an und erhalten Sie vierteljährlich interessante Neuigkeiten rund ums Recht.

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Newsletter 4/2017

In unserem letzten Newsletter im Jahr 2017 haben wir Beiträge aus dem allgemeinen Zivilrecht, dem Werkvertragsrecht, dem Mietrecht und dem Gebührenrecht für Sie aufbereitet; außerdem informieren wir Sie über die Folgen der Insolvenz der Air Berlin für deren Kunden. Wir dürfen Ihnen auch wieder eine neue Mitarbeiterin vorstellen: Sabrina Tritremmel hat bereits erfolgreich die Rechtsanwaltsprüfung abgelegt und verstärkt seit Anfang November unser Team. Sie hat gemeinsam mit mir einen Be…

zum Beitrag⏵

Newsletter 3/2017

Nach diesem heißen und sonnigen Sommer durften wir im September eine neue Mitarbeiterin, Iris Otrebski, begrüßen, die unser Team tatkräftig verstärkt. Wir heißen sie auch auf diesem Weg noch einmal herzlich willkommen. Wir haben die erste Septemberwoche mit einer Initiative des Verbandes der Ziviltechniker- und Ingenieurbetriebe (VZI), des Fachverbandes der Ingenieurbüros der Wirtschaftskammer Österreich sowie der Bundeskammer der ZiviltechnikerInnen gestartet und ein Alternativprogra…

zum Beitrag⏵

Newsletter 2/2017

Wie die Zeit vergeht! Vor fünf Jahren haben wir unser 30-jähriges Kanzleijubiläum gefeiert, und diesen Newsletter, mit dem wir Ihnen vier Mal im Jahr Wissenswertes und Interessantes aus der Welt der Jurisprudenz präsentieren dürfen, gibt es nun auch schon wieder seit zehn Jahren. In dieser langen Zeit haben uns viele tüchtige Juristinnen und Juristen unterstützt, die als Studenten, Konzipienten, Substituten oder juristische Mitarbeiter bei PFLAUM KARLBERGER WIENER OPETNIK tätig waren. Ei…

zum Beitrag⏵

Newsletter 1/2017

Nachdem sich in unserem letzten Newsletter Hannes Pflaum nach Zurücklegung seiner Befugnis als Rechtsanwalt als Verfasser dieses Editorials verabschiedet hat, wird Ihnen dieser erste Newsletter des Jahres 2017 von einem neuen Gesicht präsentiert. Zukünftig werden meine Partner und ich in "lockerer Abwechslung" als Verfasser des Editorials aufscheinen. Wir werden diese Gelegenheit jeweils auch nutzen, um ein Thema anzusprechen, das uns ganz besonders am Herzen liegt. In diesem Newslett…

zum Beitrag⏵

Newsletter 4/2016

Einleitend dürfen wir Ihnen heute wieder über Neuigkeiten und Veränderungen in unserem Team berichten: Unserer Mitarbeiterin Marie Gstöttner gratulieren wir sehr herzlich zu der Ende November 2016 mit Auszeichnung abgelegten Rechtsanwaltsprüfung. Und seit September 2016 verstärkt David Griesbacher unser Team; auch er hat bereits die Rechtsanwaltsprüfung abgelegt. Eine nicht ganz unwesentliche Veränderung betrifft mich selbst: Ich werde zum Jahresende meine Befugnis als Rechtsanwalt zu…

zum Beitrag⏵

Newsletter 3/2016

Vor drei Jahren hat Petra Rindler die Vertretung des Generalplaners im Bauprozess rund um die Sanierung des Wiener Stadthallenbades übernommen und sich für die Durchsetzung der Rechte des Generalplaners eingesetzt. Im August konnten Sie den Medien entnehmen, dass es nunmehr gelungen ist, einen Generalvergleich abzuschließen. Wir freuen uns mit dem von uns vertretenen Generalplaner und übernehmen an dieser Stelle das von ihm verwendete Zitat: Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt …

zum Beitrag⏵

Newsletter 2/2016

In unserem aktuellen Newsletter 2/2016 finden Sie Beiträge aus dem Bau- und Bauvertragsrecht, dem Wohnrecht, dem Mietrecht und dem Immobilienrecht. Einleitend erwartet Sie jedoch ein Beitrag zum großen Thema der letzten Monate: Die Bundespräsidentenwahl – und insbesondere die Aussagen mancher Kandidaten – haben Peter Karlberger dazu veranlasst, sich unter dem Titel "Was kann der Bundespräsident?" mit den Kompetenzen des Staatsoberhauptes zu befassen. Dieser Beitrag ist am 6. Mai 2016 …

zum Beitrag⏵

Newsletter 1/2016

In unserem ersten Newsletter des Jahres 2016 finden Sie Beiträge aus dem Werkvertragsrecht, dem Immobilienrecht, dem Mietrecht, dem Umweltrecht und dem Internetrecht. Wilfried Opetnik bespricht eine Entscheidung des Obersten Gerichtshofes, die sich mit der Angemessenheitsprüfung bei einem vereinbarten Zeithonorar (Regiepreisvereinbarung) befasst. Bei Schenkungsverträgen über Liegenschaften – und insbesondere wenn ein Wohnungsgebrauchsrecht vorbehalten wird – ist äußerste Vorsicht b…

zum Beitrag⏵

Newsletter 4/2015

In unserem letzten Newsletter des Jahres 2015 haben wir Beiträge aus dem Bauvertragsrecht, dem Wohnungseigentumsrecht, dem Maklerrecht, dem Raumordnungsrecht und dem Verkehrsrecht für Sie aufbereitet. Petra Rindler stellt Ihnen Entscheidungen des Obersten Gerichtshofes zur Haftung mehrerer Beteiligter zu den Themen "Verpflichtung zum technischen Schulterschluss", "Notwendigkeit eines Koordinationsgespräches" und "selbständiger Unternehmer als Erfüllungsgehilfe" vor. Aus dem Beitrag vo…

zum Beitrag⏵

Handbuch des Ziviltechnikerrechts, 2. Auflage

Der Ziviltechniker ist in seiner Berufspraxis mit einer Vielzahl rechtlicher Aufgabenstellungen konfrontiert. Der Abschluss von Werkverträgen wie zB Ziviltechnikerverträgen, Generalplaner- und Subplanerverträgen und deren Abwicklung sind zentrale Bestandteile seiner unternehmerischen Tätigkeit. Daneben ist er oft auch für die Vergabe von Bauleistungen im Namen des Bauherrn verantwortlich. Die Teilnahme an Wettbewerben, die Wahrung von Urheberrechten, der Umgang mit Haftungsansprüchen und…

zum Beitrag⏵